• Eine Genossenschaft ist ein Wirtschaftsunternehmen, dessen Mitglieder Anteilseigner sind. Ihre Struktur, Kompetenzen und Ziele sind in der Satzung bestimmt.

  • Jedes Mitglied hat 1 Stimme, unabhängig von der Höhe der Einlage.

  • Die Hausfinanzierung erfolgt durch die Genossenschaftsanteile und Darlehen.

  • Die Bewohner sind „Mieter im eigenen Haus“. Sie haben lebenslanges Wohnrecht, sind jedoch nicht Besitzer der jeweiligen Wohnung. Die Höhe der Miete ist langfristig gleichbleibend und erhöht sich nur im Rahmen real steigender Kosten.

  • Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, sich in die Organisationsstruktur, bei den Planungs- und Bauprozessen und bei der Bewirtschaftung der Häuser im oben dargestellten Maß einzubringen.

  • Wenn das Haus gebaut ist, fängt das Wohnprojekt mit der Aneignung durch die Bewohner erst an!